Wilkening-Online Logo

C++ User-Treffen in Aachen am 16.11.2017



Von Detlef Wilkening

Das C++ User-Treffen Aachen fand mal wieder mit vielen interessanten Vorträgen bei Inform statt. Und diesmal war das Treffen besonders gut besucht - immerhin 41 C++ Interessierte hatten den langen Weg zur Pascalstraße in den Süden von Aachen auf sich genommen.

C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017 - Bild 1
Foto 01: C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017

Mein Dank geht diesmal besonders an die Inform, die die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte, und auch für das leibliche Wohl in Form von Getränken und Finger-Foot gesorgt hatte. Danke schön.

C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017 - Bild 2
Foto 02: C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017

Der Abend began - wie fast immer - mit einer kurzen Einleitung von mir. Wie immer stellte ich die aktuellen Themen und den Ablauf des Abends vor, machte eine kurze Vorschau auf das nächste Treffen im Januar bei NI, und versuchte neue Vorträge unter den Anwesenden zu motivieren. Während die Hauptvorträge für das nächste halbe Jahr schon feststehen, gibt es bei den Lightning-Vorträgen noch einige offene Slots. Wer Interesse hat, soll sich ruhig bei mir melden.

C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017 - Bild 3
Foto 03: Detlef Wilkening bei der obligatorischen Einleitung des C++ User-Treffens

Im ersten fachlichen Vortrag stellte Wolfram Rosenbaum dann das Tool CPP-Check vor - siehe auch hier bei Wikipedia. Wolfram zeigte tpyische Fehler im C++ Code, die CPP-Check findet - und stellte auch die Grenzen des Tools vor.

C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017 - Bild 4
Foto 04: Wolfram Rosenbaum mit "Statischer Code-Check mit CPP-Check"

Ein statischer Code-Checker ist in jeder Sprache ein sinnvolles Tool - und C++ macht da keine Ausnahme. Wolfram konnte sehr schön zeigen und motivieren dass es sich lohnt CPP-Check einzusetzen, und dass die Nutzung mit wenig Aufwand verbunden ist und sich der Aufwand sicher immer lohnt. Danke für diese schöne Motivation.

Der zweite Lightning-Vortrag kam von Holger Naussed. Holger stellte eine XML Bibliothek vor, die einen anderen Ansatz verfolgt als typische allgemeine XML-Parser. Hier wird aus dem XML-Schema C++ Code generiert, der fachliche Klassen entsprechend dem XML-Schema darstellt, die u.a. Code für das Lesen und Schreiben enthalten.

C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017 - Bild 5
Foto 05: Holger Naussed mit "XML Serialisierung von C++ Objekten"

Gerade der Zugriff auf einzelne Attribute oder das Hinzufügen von Elementen in Listen ist mit solchen fachlichen XML-Klassen viel einfacher, da man nur auf ganz normalen Objekten mit ihren Element-Funktionen operieren muss. Sicherlich immer einen Blick wert, wenn man sowas machen muss.

Den letzten Lightning-Vortrag übernahm dann Hanno Kolvenbach mit einem Vortrag über die cloudbasierte online C/C++ IDE "SLX.cloud" für Multi-Core Anwendungen der Firma Silexica, basierend auf dem Open Source-Project Eclipse Che.

C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017 - Bild 6
Foto 06: Hanno Kolvenbach mit "SLX.cloud - online C/C++ IDE for multicore"

Diese IDE ist speziell auf Multi-Core Anwendungen ausgerichtet, und enthält dabei viele spezielle Features wie z.B. MT-Refactoring, Thread-Analysen und Cache-Timelines. Hanno stellte hiervon einige vor, und zeigte dass es im Bereich Multi-Core Programmierung für viele IDEs noch viel zu tun gibt.

Nach diesen drei interessanten Lightning-Vorträgen war erstmal eine Pause angesagt, und alle erholten sich bei Getränken, Essen und vielen Diskussionen.

C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017 - Bild 7
Foto 07: C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017

C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017 - Bild 8
Foto 08: C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017

C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017 - Bild 9
Foto 09: C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017

Der Hauptvortrag nahm dann das Thema "Multi-Core" bzw. "Multi-Threading" von Hanno auf, und vertiefte es auf Sprach-Ebene. Wolfram Rösler hatte einen Vortrag über "std::thread, std::async und Threadpools" vorbereitet, und zeigte die Basis-Elemente von C++ für Multi-Threading. Angefangen vom einfachen Thread ging die Reise über "async" und "Futures" weiter.

C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017 - Bild 10
Foto 10: Wolfram Rösler mit "std::thread, std::async und Threadpools"

Auch "Promises", "Mutexe", "Locks" und "Atomics" waren Thema des Vortrags von Wolfram. Er führte wirklichen ein kompletten Rundumschlag durch die Basis-Elemente von Multi-Threading in C++ durch. Zu jedem Thema hatte er ein kleines Code-Beispiel vorbereitet, dass er live demonstrierte.

C++ User-Treffen Aachen 16.11.2017 - Bild 11
Foto 11: Wolfram Rösler mit "std::thread, std::async und Threadpools"

Am Ende seines Vortrags stellte er noch einen Threadpool vor, der eine Abstraktion über "std::thread" und "std::async" darstellt - denn im Normallfall wollen wir nicht auf diesen unteren Ebenen programmieren. Der Code wird mit dem Einsatz eines Threadpools nicht nur einfacher und abstrakter, sondern skaliert auch besser - da der Threadpool die eigentliche Arbeit verwaltet und schedult.

Die Diskussionen und Fragen während der Vorträge zeigten wieder mal, wie groß das Interesse an all diesen Themen ist, und das sich das Kommen sich für alle sehr gelohnt hat. Wir freuen uns schon auf das nächste C++ User-Treffen in Aachen im Januar 2018. Bis dahin für alle eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.



Den nächsten Termin, weitere Berichte und andere Informationen zu den C++ User-Treffen in Aachen finden sich auf meiner "C++ User-Treffen in Aachen" Seite.


C++ User-Treffen: